"Das Sündenbock-Prinzip" – Charles Eisenstein im Gespräch

Interview: Gwendolin Walter-Kirchhoff

Charles Eisenstein gilt als ein wichtiger Theoretiker der Occupy-Wallstreet-Bewegung und befasst sich vor allem mit den Themen des Gelds, der Ideologie des Fortschritts und der ökologischen Krise. In seinen Augen ist die zentrale Krise unserer Zeit eine solche des Wortes, eine Krise der Verständigung, der babylonischen Sprachverwirrung, der die gemeinsa…

This post is for paid subscribers